uSAID

Der Begriff uSAID bedeutet "undifferenzierte autoinflammatorische Erkrankung". Es wird auch als nicht diagnostiziert oder nicht klassifiziert oder bedeutet einfach systemische autoinflammatorische Erkrankungen mit undefinierter Ätiologie. Dies sind in der Regel Patienten mit negativen genetischen Ergebnissen. Aufgrund der klinischen Symptome ist nicht klar, ob sie FMF, CAPS, TRAPS, HIDS usw. haben. Außerdem erfüllen sie die klinischen Kriterien für die Diagnose einer dieser Bedingungen nicht wirklich. Da sie jedoch mit einer Art systemisch-autoinflammatorischer Erkrankung oder periodischem Fieber-Syndrom identifiziert werden, sollten sie in der Lage sein, sich wie alle anderen behandeln zu lassen. Einige dieser Fälle sprechen auf Colchicin an, aber wenn dies nicht der Fall ist, müssen sie eventuell mit Biologika behandelt werden. Die Ärzte beginnen auch zu erkennen, dass viele dieser Patienten trotz negativer genetischer Ergebnisse häufig an überlappenden Bedingungen leiden. Manchmal leiden Patienten an zwei autoinflammatorischen Erkrankungen (CAPS & TRAPS, TRAPS & Bechet, FMF & TRAPS usw.) oder sogar an autoinflammatorischen Erkrankungen und Autoimmunerkrankungen, was die Diagnose noch schwieriger macht.

 

Quellen:

1) Anakinra as a diagnostic challenge and treatment option for systemic autoinflammatory disorders of undefined etiology. https://insight.jci.org/articles/view/86336

2) Preclinical characterization and clinical development of ILARIS® (canakinumab) for the treatment of autoinflammatory diseases

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1367593115001507

3) Current Therapeutic Options for the Main Monogenic Autoinflammatory Diseases and PFAPA Syndrome: Evidence-Based Approach and Proposal of a Practical Guide

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7325944/

4) Colchicine: an effective treatment option for unclassified autoinflammatory diseases in children https://ard.bmj.com/content/77/Suppl_2/509.1.abstract