Autoinflammatorisch (angeboren) versus Autoimmunität (adaptiv)

Zahnhygiene bei autoinflammatorischen Erkrankungen

von Daniel Radu, Zahnarzt

 

Als Ihr freundlicher FMF-Zahnarzt wollte ich mein Wissen über Zahnhygiene, die möglichen Auswirkungen von FMF und anderen autoinflammatorischen Erkrankungen auf Zahnfleischentzündungen und Zahnprobleme sowie allgemeine Tipps zur richtigen Pflege Ihrer Zähne teilen, was wirklich sehr wichtig ist.

 

Beeinträchtigt FMF Ihr Zahnfleisch / Ihre Zahngesundheit?

Wenn Sie online recherchieren werden Sie feststellen, dass bei einer „kontrollierten“ Entzündung (ESR und C-reaktives Protein sind normale Werte) und bei Colchicin kein hohes Risiko auf Zahnfleischerkrankungen besteht. Genau wie bei anderen Krankheiten (Diabetes, Herzerkrankungen usw.) kann es zu Problemen kommen, wenn Ihre Krankheit / Entzündung unkontrolliert ist.

 

Meiner Meinung nach geht es in jedem Fall, das Entzündungsniveau in Ihrem Mund so gering wie möglich zu halten. Es ist etwas, das kontrolliert werden kann. Selbst wenn Sie eine sehr kleine potenzielle Entzündungsquelle sehen, versuchen Sie, diese in keiner Weise zu verschlimmern.

 

Eine andere orale Erkrankung, die mit autoinflammatorischen Erkrankungen manchmal verbunden ist, sind aphthöse Geschwüre oder Mundaphten genannt. Einige von Ihnen bekommen diese oralen Geschwüre möglicherweise zufällig, was sehr irritierend sein kann. Die Auslöser können emotionaler Stress, Trauma oder andere unbekannte Gründe sein. Einige Behandlungen die Ihr Zahnarzt verschreiben kann, umfassen Kenalog in Orabase oder eine Chlorhexidin-Spülung. Die Mundaphten sollten nicht länger als 5-10 Tage dauern und heilen im Allgemeinen ohne Probleme.

 

Ich möchte Ihnen einige Tipps geben, wie Sie Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch so gesund wie möglich halten können. Sie putzen Ihre Zähne und haben es wahrscheinlich seit Jahrzehnten getan. Sie wissen also hoffentlich was Sie tun, oder? Es kann sein.

Stellen wir sicher, dass wir, wenn wir es zweimal am Tag machen, unseren Mund so gut wie möglich reinigen, ohne wirklich Zeit oder Stress in den Prozess zu investieren.

 

Tipp 1: PUTZEN SIE IHRE ZÄHNE NICHT (putzen Sie nur in den Zahnzwischenräumen)

Komisch, gell?

Aber rate mal was. Ich weiß, wo Zahnbelag landet, ich sehe es jeden Tag.

Es befindet sich an Position B (nicht an Position C!) - siehe Abbildung 1 im Anhang.

Die Zwischenräume sind 1) um den Gingivasulcus (Zahnfleischspalt) und 2) zwischen den Zähnen.

Was passiert also, wenn der Zahnbelag dort sitzt? Löcher treten zwischen den Zähnen auf (siehe Position A).

 

Position A zeigt die Rötung (Entzündung) um die Zähne. Dies ist die Quelle der meisten Zahnfleischentzündungen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Reinigung nicht an den richtigen Stellen durchgeführt wird.

Die Zahnbürste (elektrisch oder manuell - obwohl es einen geringfügigen Unterschied in der Technik gibt, der im beigefügten Video gezeigt wird) sollte um 45 Grad in den Gingivasulcus geneigt sein, damit die Borsten diese Räume reinigen. Abbildung 2 zeigt den Raum, der um jeden Zahn 360 Grad beträgt, und wie Plaque, der sich in Zahnstein verwandelt, über einen längeren Zeitraum dort sitzt und das anhaftende Zahnfleisch entzündet, was zu Knochenschwund, mehr Entzündungen, losen Zähnen, Infektionen, usw.

 

Übrigens - wenn Sie die Zwischenräume putzen, putzen Sie unweigerlich den Rest des Zahns (Position C). Der Fokus sollte jedoch auf Position B liegen.

Die gekrümmte Linie auf der linken Seite (Abbildung 1) zeigt, wie es eine „Beule“ von Zahnfleischgewebe gibt (wir haben es gerolltes Gewebe genannt). Diese Beule sollte spitz aussehen (wie rechts in Abbildung 1). Die Beule links ist von einer Entzündung.

 

Abbildung 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abbildung 2

 

Tipp 2: Wirklich eher ein Tipp 1b – Flossen 

Ratet mal, wo die meisten Leute Löcher bekommen? Zwischen ihren Zähnen. Warum? Weil die Leute entweder nicht wirklich zwischen den Zähnen putzen (das kann man nicht wirklich) oder keine Zahnseide verwenden, aber normalerweise beides.

 

Eine Bürste reinigt die Stellen B zwischen den Zähnen nicht perfekt. 75% des Jobs. Das Problem ist, dass über viele Monate der Zahnbelag zwischen Ihren Zähnen nur dort sitzt und erodiert, was zu einer schweren Zahnfleischentzündung zwischen den Zähnen und Hohlräumen führt. Die Löcher werden größer, bis sie den Nerv erreichen, und dann brauchen Sie eine Wurzbehandlung. Das ist teuer, also entscheiden Sie sich dafür, den Zahn herausziehen zu lassen, aber dann brauchen Sie ein Implantat, das noch teurer und noch schwerer zu reinigen ist. Sehen Sie den Teufelskreis? Also hören Sie auf und FLOSSEN Sie Ihre Zähne!

 

Ich mag es auch nicht, Zahnseide zu verwenden, aber ich versuche es. Daher verwende ich normalerweise etwas, das als Reach Access Flosser bezeichnet wird (Abbildung 3), und ersetze die Spitzen alle paar Tage. Auf diese Weise können Sie zumindest ein wenig zwischen und um jeden Zahn herum gelangen.

Abbildung 3

 

Dies ist der Schlüssel zu flossen - wickeln Sie die Zahnseide um die Zähne, um die Stellen B auf beiden Seiten so weit wie möglich zu reinigen. Sie flossen jede einzelne Seite des Zahns, wenn Sie die Zahnseide durchlaufen.

 

Waterpiks (Abbildung 4) - Ich habe einen oder zwei davon. Ich benutze meistens einen kabellosen Waterpik  (Abbildung 5) dass ich in meiner Dusche lasse. Waterpiks sind gut für die super faulen Flosser, aber keine 100% alternative zu flossen. ABER wenn Sie nicht flossen werden, verwenden Sie mindestens einen Waterpiks und richten Sie das Spray direkt auf die gleichen Gingivasulci und die gleichen Zwischenbereiche, wie zuvor erwähnt.

 

             

 

 

 

                   

Abbildung 4                             Abbildung 5

 

Tipp 3: Lassen Sie Ihre Zähne regelmäßig von Ihrem Zahnarzt reinigen (alle 4-6 Monate), aber Sie müssen den Großteil dieser Arbeit zu Hause erledigen. Ja, regelmäßige Zahnarzt besuche helfen. Manchmal bleibt Zahnstein an Stellen hängen, an denen nur der Dentalhygieniker dran kann.  Was Sie jedoch zu Hause tun, ist das Hauptereignis. Sie können Ihre Zähne jeden Tag zweimal putzen. Wenn Sie gute Arbeit leisten und die obigen Anweisungen folgen, werden Sie mit Sicherheit Verbesserungen sehen. Sobald Sie eine gute Zahnreinigung hatten, ist der harte Aufbau weg. Halten Sie es ab, indem Sie die richtige Behandlung zu Hause regelmässig durchführen.

 

Weitere schnelle Tipps:

- Ich setze Mundspülungen mit einer Analogie gleich: Wenn Sie unter der Dusche stehen, Seifenwasser auf Ihre Füße laufen lassen und glauben Sie Ihre Füße gewaschen zu haben, dann liegen Sie falsch. Sie müssen sich bücken und schrubben.

- Elektrische Bürsten sind im Allgemeinen besser, aber Sie müssen sie die Arbeit machen lassen - kein Schrubben. Halte sie an Ort und Stelle. Siehe das angehängte Video.

- Wenn Sie beim Bürsten oder flossen bluten, dies ist die Entzündung in Ihrem Zahnfleisch. Das heißt, Sie haben sie nicht gut gereinigt. Gehen Sie nicht sanft vor und meiden Sie diese Bereiche nicht. Putzen  und flossen Sie dort noch BESSER.

- Flossen Sie Lieber mit Zahnseide ansatt Zahnstocher (hier kann man die Bakterien an alle Zähnen übertragen).

- Ein Zungenschaber ist gut, um eine riesige Quelle von Mundgeruch loszuwerden.

Zusammenfassend gesagt, reinigen Sie die Zwischenräume zwischen den Zähnen, verwenden Sie idealerweise eine elektrische Zahnbürste, idealerweise Zahnseide (aber ein Waterpik ist in Ordnung).

 

Für Kinder mit autoinflammatorischen Erkrankungen würde ich zur Stärkung ihrer Zähne / ihres Zahnschmelzes eine Fluorid-Zahnpasta mit höherer Stärke wie Clinpro (verschreibungspflichtig) empfehlen, nicht für Kinder unter 6 Jahren geeignet. Zumindest sollte sie nachts angewendet werden. Es wird dazu beitragen, den Zahnschmelz so weit wie möglich zu „stärken“.

 

Quellen:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23557976 - Mundgesundheit und orale Lebensqualität

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18973533 - wenn unkontrolliert, schlechtes Zahnfleisch

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25126643 - kein großer Unterschied, wenn auf Colchicin

 

Video: https://www.facebook.com/dradudmd/videos/10158224732170168

Daniel Radu picture 1.jpg
Daniel Radu picture 2.jpg
Daniel Radu picture 3.jpg
Daniel Radu picture 4.png
Daniel Radu picture 5.png